Mein Name ist Stefan Hohendorf Jahrgang '69

Ich bin beruflich seit fast 30 Jahren im sozialen und pflegerischen Bereich tätig. Ich habe im Bereich Heilerziehungspflege gearbeitet, war viele Jahre in einer psychiatrischen Fachklinik tätig und nun seit mehr als 15 Jahren in der Altenpflege.


Hier für diese Tätigkeit bin ich Meister und Lehrer in nach Usui Reiki ausserdem in Shamballa und Kundalini Reiki
Und ausgebildet im Bereich geistige Wirbelsäulenaufrichtung


Ich kenne also nicht nur die alternativen oder spirituellen Heilmethoden.
Ich bin überzeugt davon, dass sich die Schulmedizin hervorragend mit den alternativen und spirituellen Heilmethoden verträgt. 
Wir haben in unserer westlichen Welt das grosse Glück eine sich immer weiter entwickelnde schulmedizinische Versorgung geniessen zu dürfen. Das ist Luxus. 
Wie sagte Deepak Chopra in einem Seminar so schön: " ...die Diagnose müssen wir annehmen, aber die Prognose nicht"

Ich bin davon überzeugt, dass sich die Kraft unserer Gedanken auch auf unsere Gesundheit auswirkt. Daran kann man arbeiten, man kann konstruktives Denken erlernen! 

Ich selber habe eine Zeit erleben müssen, wo ich an einem Punkt angekommen war, etwas verstehen und etwas verändern zu müssen.
"Ich" beschloss zu fasten, über das Fasten kam ich zur Meditation, über die Meditation kam ich zum Buddhismus. Über den Buddhismus öffnete ich mich für völlig andere Gedanken in mir. Ich beschloss den schon lange in mir existierenden Wunsch, mich in Reiki einweihen zu lassen. 
Die Einweihung nahm ich sehr ernst. Und ich bereitete mich gut darauf vor. Ebenfalls wieder mit Fasten und der eigenen Erfahrung der Geistigen Begradigung. 
Das "Ich" war meine Seele, meine Intuition. Sie übernahm für mich das einzig Richtige. Weil ich es zulassen konnte.
Heute lebe ich gelassener, lebe entschleunigter und gehe achtsam mit mir und meiner Umwelt um. Das macht glücklich und zufrieden.

Ich bin meinem Reiki Lehrer sehr dankbar für die Erfahrungen und die Gespräche, die wir geführt haben. 

Dies ist nun auch ein Teil meiner Arbeit innerhalb der spirituellen Beratung.

Sie erleben hier keine dunkle Magie, keine weissen Gewänder und Tänze. Ich möchte, dass Sie hier einen Raum vorfinden, dem Sie vertrauen können, in dem Sie zur Ruhe kommen und in dem Sie sich öffnen können, 
in dem wir zusammen schauen, was für Sie der richtige Weg ist, Ihre Probleme auf-zu-decken.


Die Themen, an denen ich mit meinen Klienten arbeite, sind nicht immer leicht, und doch macht es mir große Freude. Vor allem dann, wenn ich sehe, dass ich einen Beitrag leisten kann, Leben glücklicher zu machen. Für diese Möglichkeit bin ich dankbar. 

Namaste